Alle Artikel in „Lokales”

Fotos von der Lichterkette

Hier gibt es einige Impressionen von der gestrigen Lichterkette. In Wien folgten dem Aufruf mehr als 3.500 Menschen, was mich positiv überrascht hat! Habt ihr auch Fotos davon, egal aus welcher Stadt? Dann ab damit, in die passende Flickr-Gruppe!

Lichterkette 18.06.09

Update: Hier noch ein sehr nettes Video von Martin Hieslmair:

Heute: Lichterkette um das Parlament

LichterketteHeute ab 19:00 findet vor dem Parlament in Wien eine PROtestaktion statt. PRO deswegen, weil sie nicht gegen, sondern für etwas demonstriert:

Das ist ein erfrischender Ansatz mit einer guten Aussage, die ich gerne unterstützen werde.

Die Aktion wird von den beiden Initiatorinnen hauptsächlich über Facebook beworben und koordiniert, die dazugehörige Gruppe hat bereit rund 11.000 Mitglieder, das sind 3.000 mehr als noch vor einer Woche. Das zeigt schön die steigende Bedeutung von sozialen Plattformen wie Facebook, Twitter und Co. und auch, dass diese für viele Menschen bereits zum Alltag gehören, während andere noch immer von „neuen Medien” sprechen. Wieviele von den virtuellen Unterstützerinnen und Unterstützern heute Abend auch tatsächlich vorbeischauen bleibt abzuwarten, ich bin aber ausnahmsweise optimistisch.

Weitere Informationen findet ihr auch im Pressetext.

„Games Don’t Kill” Vernissage am 15. Juni

Am 15. Juni 2009 findet im Museumsquartier (Quartier für Digitale Kultur, Raum D) ab 19 Uhr eine Vernissage zum Thema „Games Don’t Kill” statt. Gezeigt werden Bilder aus der von Jana Herwig und Harald Eckmüller gegründeten Flickr-Gruppe, die als Reaktion auf die scheinheilige Killerspiel-Diskussion nach einem Amoklauf in Deutschland entstand und bereits 80 Statements gesammelt hat. Angesichts solcher Meldungen aktueller denn je.

Ab 18. Juni sind die Bilder dann in Form einer Austellung ebenfalls im Museumsquartier im Transforming Freedom Raum / Quartier 21 zu bewundern. Weitere Informationen gibt es im Presse-Blog der Veranstalter Skill3D.

Das war mein Beitrag zu dieser Aktion:

Games don't kill